Bildung, Forschung > Sonstiges,

Würden die Menschen das Geldsystem begreifen, wir hätten kei

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

 

 

Sämtliche Informationen in den Medien basieren auf dem Nichtverstehen des Geldsystems, also Fake News! Wieso lässt sich die Bevölkerung derart manipulieren? Wahrscheinlich aus dem einfachen Grunde, was Hänschen aus der betreuten Bildung nicht erlernen durfte, will Hans auch nicht wissen?

Den Regierenden gibt man also bewusst das Einverständnis, ihren Spieltrieb ausleben zu dürfen, denn die Justiz deckt gesetzlich das Handeln. Nun basieren die Gesetze auf der Grundlage, dass Banken als Intermediäre funktionieren, was natürlich, wie die Verhaltenskrise zeigt, völliger Unsinn ist.

 

Wer nicht begreifen kann, dass die Geldschöpfung aus dem Nichts, wie denn sonst, (wie Sand), sämtliche Systeme (Sandkasten) alimentiert und somit die Bedürfnisse (Burgen bauen), mittels gegenseitiger Leistung (Mitspieler) vollständig abdeckt, sollte nicht "Scharlatanerie" aus betreuter Bildung, verbreiten. Er macht sich meines Erachtens unglaubwürdig, oder sogar strafbar. Tatsache ist es jedoch, dass die Bewältigung der "Verhaltenskrise Corona" nicht systemisch (Ingenieuransatz) angegangen wird. Zum System des Menschen gehört sicher seine unterschiedliche Immunabwehr. Es gehört, im eigenen Interesse, zum Verantwortungsbewusst​sein jedes einzelnen Menschen dazu, soweit die Möglichkeiten vorhanden sind, sich FIT zu halten!

 

Das Virus ist nun bei uns gelandet, es werden weitere folgen, wenn wir unsere Gewohnheiten (Bedürfnisse) nicht verändern. Dazu gehört das Geldsystem zu begreifen, damit man erkennt, dass die Geldschöpfung dem Wesen nach eine Treuhandfunktion erfüllt und somit nur die Zentralbank, das Mandat, korrekt umsetzen kann. Die finanzielle Vermeidung des Dominoeffektes hat der Staat sicherzustellen (Bankkredite sind Todsünden). Den Rückfluss kann er sehr leicht organisieren, denn die Geldmathematik zeigt die Lösung! Wer ist Nutzniesser dieser Unterbrechung des Geldkreislaufes? Weder die Ökonomen noch Regierenden (kann man nicht erwarten) handeln und informieren die Mitmenschen korrekt. Es besteht kein Geldmangel er wird wie immer, organisiert! Der LD könnte ewig funktionieren, wenn die Grundbedürfnisse zum Leben, mit oder ohne Erwerbsarbeit abgedeckt werden. Systembedingt könnten wir direkt ab Geburt in Rente gehen, wenn die erwähnten Bedürfnisse abgedeckt werden. Die Beschäftigungstherapi​en trainieren wir nun gerade.

 

Wir sind Individuen, decken die Bedürfnisse aus gegenseitigen Leistungen mit dem uns zugeordneten frei verfügbaren Anteil aus der Geldschöpfung ab! Der Staat als Pluralsubjekt mit Wirtschaft - Sonderstatus, erfüllt die ihm demokratisch zugeordneten Leistungen. Das Geld als Promotion der Leistung stammt auch aus der Geldschöpfung aus dem Nichts (Sand), wird nur umgelegt! Das Phantom Zahler beseitigen, würde den Geist vom Ballast Manipulation befreien; zudem würde dem Virus der Nährboden, durch die veränderten Grundbedingungen, entzogen.

 

Aber eben, es werden die Symptome behandelt, anstatt endlich das Denken zu aktivieren, damit die Ursachen beendet werden können.

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.