Medien, Kommunikation > Sonstiges,

Vimentis Kommentare 2

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Herr Jossi geht in sei­nem Blog glei­chen Na­mens davon aus, für eine in­ter­essante Dis­kus­sion sei es nötig, dass der je­wei­lige Schrei­ber eines Kom­men­tars seine „I­den­ti­tät“ be­kannt gibt. Ich bin ab­so­lut nicht die­ser Meinung.

 

Dieses Adressen- Telefon- und AHV-Nr-Austauschen mag vielleicht in einer geschlossenen Gruppe der richtige Ansatz sein. Sicher aber nicht in einem Polit-Forum wo jedermann anonym die Identität jedes Kommentators „überprüfen“ und beliebig, auch zum Missbrauch für Drohungen oder gar Attacken verwenden kann.  

Ein Kommentator will sachlich eine Meinung äussern können, ohne dass seine Person dabei eine Rolle spielen soll.

 

Im Übrigen ist jeder Schreiber auf Vimentis über seine IP-Adresse nötigenfalls jederzeit eruierbar, sollte er sich „straffällig“ machen. Auch ist es irgendwie viel weniger „ehrverletzend“ wenn einer mit persönlichen Schlämperligen eingedeckt wird, von dem man weiss, dass der Schlämperlig-Austeile​r sein „Opfer“ gar nicht kennt. Also kann auch niemand wirklich beleidigt werden. Höchstens sein Pseudonym.

 

Die meisten „Beleidigungen“ erfolgen ja in solchen Diskussionen von Leuten, die gar keine Meinung haben, respektive eine solche auch nicht ausdrücken können, sondern die ausschliesslich einer eingetrichterten Ideologie folgend, alles dieser angeblich einzig „guten“ Gesinnung Widersprechende niederschreien wollen.

 

In Wahrheit geht es aber gar nicht um die „Beleidigungen“ sondern um die Kontrolle darüber, was gesagt werden darf. Spassigerweise sind hier bei Vimentis wie auch überall sonst in „sozialen Netzwerken“ ausgerechnet die Zensoren völlig anonym…

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.